Kaiserschmarren aus Omas Rezeptbuch

Wir haben das alte, traditionelle Kochbuch durchforstet

Unser Haus steht für traditionelle und regionale Küche. Rindfleisch aus Niederthai, Milch von Tiroler Bauern, Eier von glücklichen Hühnern - deshalb wurden wir bereits mit dem "bewusst Tirol" Siegel ausgezeichnet.

Unsere Köche begeistern nahezu täglich unsere Gäste mit einem traditionellen Schmankerl: dem Kaiserschmarren. Mit hausgemachten Preiselbeeren serviert ist diese Süßspeise der Klassiker schlechthin in der Tiroler Küche. Wir lüften das Geheimnis zu diesem Rezept:

Für den Teig:

  • 3 EL Mehl
  • 2 große Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Vanillezucker
  • 1/2 EL Zucker
  • 125 ml Milch
  • Rosinen je nach Belieben

Zum Braten:

  • 1 guten EL Butterschmalz
  • 1 Stamperl Rum
  • 1 Prise Zucker

Zum Anrichten:

  • Staubzucker
  • Preiselbeermarmelade und/oder Apfelmus

Zubereitung

Alle Zutaten für den Teig in eine Rührschüssel geben und mit einem Schneebesen kräftig verrühren, sodass keine Klümpchen entstehen bzw. bleiben. Eine Bratpfanne mit einem kräftigen Esslöffel Butterschmalz erhitzen. Den gesamten Teig in die Pfanne geben und die Hitze reduzieren. Mit einem Deckel den Teig abdecken und einige Zeit braten. Hin und wieder schauen, dass der große "Pfannkuchen" an der Unterseite nicht anbrennt. Wenn der Teig auf der Unterseite eine feste Konsistenz hat kommt die Königsdisziplin: das Umdrehen. Am Besten funktioniert das Wenden mit zwei Pfannenwendern oder Paletten. Eine Palette schiebt man unter den Teig, die zweite leicht gekreuzt über die obere Seite. Den "Pfannkuchen" leicht zur Seite schieben und ruckartig umdrehen. Auch die zweiten Seite wird dann mit Deckel gebraten. Mit der Palette in der Mitte einen kleinen Schnitt machen und schauen ob der Teig durchgebraten ist. Wenn dieser durchgehend eine feste Konsistenz hat mit Rum ablöschen und mit Zucker bestreuen. Nun wird der Pfannkuchen geschnitten. Am Besten mit zwei Paletten jeweils in die entgegengesetzte Richtung zerstückeln, die Stücke sollten schön mundgerecht sein. Noch einmal kurz in der Pfanne wenden. Der Kaiserschmarren ist nun bereit zum Anrichten: mit Preiselbeeren und/oder Apfelmus den Schmarren auf einem Teller drapieren und mit Staubzucker bestäuben.

 

Wir wünschen gutes Gelingen und einen guten Appetit!